Sky: Children of the Light – Season of Enchantment gestartet

Ab heute können alle Spieler von Sky in etwas eintauchen, das verspricht, der bisher beeindruckendste Abenteuer-Handlungsbogen zu werden. Ein geheimnisvolles Boot in der Abenddämmerung. Seine unheilvolle Einladung lockt die Himmelskinder zu einem verlassenen Schiff im Golden Wasteland.

 

Während des neunwöchigen Abenteuers hören die Spieler die emotionalen Geschichten der Charaktere dieser Saison.

  • In dieser ersten Season ihrer Art konzentriert sich der komplette Handlungsbogen im Golden Wasteland, in dem die Spieler das verheerende Unglück nach und nach verstehen, das über diese Gruppe von Geistern hereingebrochen ist. Spieler erleben nach dem Abschluss das Schicksal der Gruppe.
  • Spieler unternehmen Mini-Expeditionen, um mehr über die Kräfte hinter den sechs farbigen Lichtquellen zu erfahren, die sie sammeln müssen.
  • Spieler erhalten und lernen sechs neue Ausdrücke, sechs neue Frisuren, vier neue Umhänge, vier neue Masken, ein neues Notenblatt, den neuen Saison-Anhänger sowie zwei ultimative Geschenke.
  • Zwei Stile von Quests stehen zur Verfügung, während die Spieler die Season im Golden Wasteland und allen Reichen erleben.
  • Seltene Geister: Ancestors vergangener Seasons erscheinen im Königreich und bieten Spielern die Gelegenheit an, sie zu entdecken, Freundschaften aufzubauen und Gegenstände freizuschalten.
  • Ein spezielles Earth Day / Days of Nature-Event wurde für die Zeit von 22. bis 26. April angekündigt.
  • Informationen über weitere Spielevents in Sky werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

 

Sky ist free-to-start und über den App Store (http://bit.ly/PlaySkyiOS) sowie auf Google Play (http://bit.ly/SkyforAndroid) erhältlich. Kürzlich wurde der Titel auch für Nintendo Switch angekündigt, während weitere Veröffentlichungen (Apple TV, macOS, PC und Konsolen) erwartet werden.

Alle Features von Season of Enchantment können als Einzelpaket sowie als Geschenk im Bundle mit drei Paketen in der Sky-App aktiviert werden.

 

 

Quelle: Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.