Rogue Lords erscheint in diesem Herbst

NACON kündigt heute Rogue Lords an, ein neues Spiel für wahre Schurken, das gemeinsam von Cyanide und Leikir Studio entwickelt wird.

Rogue Lords ist nicht wie jedes andere Spiel, indem ihr die Bösen bekämpft. Rogue Lords vertauscht die üblichen Rollen. Der Spieler übernimmt die Rolle des Teufels, der, nach einer furchtbaren Niederlage geschwächt, seine Macht wiederherstellen will. Sein Ziel ist es, die Bosheit erneut in einer Welt zu verbreiten, die durch seine Abwesenheit aus dem Gleichgewicht geraten ist. Um das zu erreichen, führt er eine Mannschaft illustrer Diener des Bösen wie Bloody Mary, Dracula, die White Lady und Baron Samedi an.

 

Zum Gameplay:

In Rogue Lords erkundet ihr eine 3D-Karte und entscheidet, wie ihr durch zahlreiche Interaktionen mit anderen Charakteren am besten Chaos verbreitet. Du lässt deine Diener des Bösen in schwierigen, rundenbasierten Kämpfen antreten und nutzt ihre Fähigkeiten so gut du kannst, um deine Gegner zu bezwingen. Verliert ihr, so ist das Spiel zu Ende. Dadurch verlierst du den ganzen Charakterfortschritt und musst einen neuen Anlauf starten – sollte von Dark Souls bekannt sein. Du musst weise Entscheidungen treffen, um ein Gleichgewicht zu finden, durch das du Niederlagen verhinderst. Als letztes Mittel kannst du als Spieler die besonderen Kräfte des Teufels bedienen und betrügen, um eine schlechte Lage auf neuartige Weise zu deinen Gunsten zu wenden.

 

Rogue Lords ist ein Spiel, das wir vor mehreren Jahren zusammen mit Game Director Jérémie Monedero erdacht haben“, so Camille Lisoir, Artistic Director bei Cyanide. „Wir freuen uns, dass das Projekt nun Wirklichkeit wird. Wir haben fantastische Synergien mit dem talentierten Team von Leikir Studio und wir können es kaum erwarten, unsere teuflische Spielwelt zu enthüllen.“

 

Rogue Lords erscheint in diesem Herbst für PC, Playstation®4, Xbox One und Nintendo Switch™.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.