Neverwinter macht euch die Hölle heiß

Perfect World Entertainment und Cryptic Studios, werden mit Neverwinter den Spielern bald wortwörtlich die Hölle heißmachen. Und geben bekannt, dass es ab dem 21. Januar 2020 schon so weit ist.

Infernal Descent ist die nächste große Erweiterung für Neverwinter und wird am 21. Januar 2020 erstmal für den PC Erscheinen und zu einem späteren Zeitpunkt auch für Konsolen erscheinen. Infernal Descent bringt den Spielern von Neverwinter die erste Kampagne für Stufe-80-Charaktere, mit einem neuen Endgame-Gewölbe und die Tiefen des Höllen gerissene Vallenhas-Anwesen mit einer neuen Abenteuerzone. Spieler können sich schon einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Höllenfahrt holen, seid dem 21.11 ist die Höllengrube, bei den ihr drei Wochen die Chance habt, eure Kräfte mit den Schrecken der unteren Ebene zu messen.

  

 

In den nächsten drei Wochen können Spieler in einer infernalischen Arena tief in den tiefsten Ebenen gegen die Horden der Hölle antreten. Die dort erscheinenden Glyphen, die euch zusätzliche Kräfte verleihen und magische Schilde, Tempoboni mit zerstörerischer Energie, könnt ihr die Herausforderung, die jede Woche schwieriger werden meistern. Die letzten Überlebenden gehören zu den Champions der Höllengrube. Die Sieger dürfen sich über Belohnungen und großen Ruhm freuen. Das Chaos, bricht in Faerün aus, als das Vallenhas-Anwesen mit dem Umland nach Avernus, der ersten Ebene der Neun Höllen, versetzt wird. Das passiert vor dem Hintergrund vom Blutkrieg, der immerwährende Konflikt zwischen den Dämonen und den Teufeln. Ihr begebt euch zusammen mit dem Paladin Vallenhas und Etrien Sael auf eine Quest in die Neun Höllen, um Vallenhas-Anwesen vor Eindringlingen zu schützen.

Infernal Descent bietet darüber hinaus auch neue Handlungsinstanzen, dämonische Begegnungen und weitere spannende Inhalte, die auf Descent Into Avernus basieren. Weitere Details werden veröffentlicht, wenn die Erweiterung am 21. Januar 2020 für den PC startet. Zusätzliche Informationen zu Neverwinter gibt es auf der offiziellen Website.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.