Neues Update für World of Warships

Neues Update für World of Warships

Wargaming, der Entwickler und Publisher des beliebten Free2Play-Seeschlacht-Spiels World of Warships bringt heute das Update 0.10.3 mit einer Fülle an neuen Inhalten auf die Live-Server.

World of Warships bekam gestern mit Update 0.10.3 deutsche Zerstörer mit ordentlich Feuerkraft und ihr könnt euch in der Hamburger Werft auch den Zerstörer IX ZF-6 selbst bauen. Zudem verlassen mit dem Update die italienischen Kriegsschiffe den Early Access und sind ab sofort für alle Spieler erforschbar. Das Update wird von Grafik- und Quality-of-Life-Verbesserungen abgerundet.

Die deutschen Zerstörer werden vorgestellt:

Die vermutlich größte Neuerung im Update sind die deutschen Zerstörer, die damit in den Early Access kommen, wo ihr das neue Arsenal ausprobieren könnt.  In der ersten Phase des Rollouts werden zunächst Stufe VII bis IX verfügbar sein, Stufe X wird erst mit zukünftigen Updates hinzukommen.

Ihr könnt das Stufe VII-Schiff Z-31, die Stufe VIII Gustav Julius Maerker sowie den Zerstörer Stufe IX F. Schultz steuern. Diese Geißeln der Cruiser-Klasse verfügen über sehr genaue Hauptgeschütze sowie AP-Granaten, eine ordentlichen Anzahl an Trefferpunkten und Langstrecken-Torpedos, die ideal dafür sind, selbst schwer gepanzerte Ziele auszuschalten.

 

Die Hamburger Werft kehrt zurück

Auch könnt ihr im neuen Update wieder in den Hamburger Hafen einlaufen – mit den Blaupausen für einen brandneuen Stufe IX-Zerstörer: den IX ZF-6. Das Schiff wird in 22 Schritten gebaut, wobei die ersten vier aus der Entwicklung von Blaupausen und Entwürfen bestehen. Erst danach beginnt der eigentliche Bau. Der IX ZF-6 wird mit eigener Kriegsbemalungs-Tarnung freigeschaltet sowie mit einem Kommandanten mit zehn Fertigkeitspunkten. Auch winken ein Hafenliegeplatz und eine Gedenkflagge. Weitere Details zum IX ZF-6 und den anderen deutschen Zerstörern, die zu World of Warships kommen, sind in den Patchnotes zu finden.

 

Italienische Schlachtschiffe voll verfügbar

Mit dem Update kommen die neuen italienischen Schlachtschiffe endlich aus dem Early Access und sind dann für alle erforschbar. Einen kompletten Überblick über die Fähigkeiten und die Schiffe, die in den letzten beiden Updates für Gesprächsstoff gesorgt haben, gibt es in den Patchnotes.

 

 

 

Zusätzlich zu diesen neuen Inhalten bringt das Update zudem visuelle Verbesserungen sowie verschiedene Quality-of-Life-Änderungen des Kapitäns-Interface mit und auch die täglichen Belohnungen wurden aktualisiert.

 

Quelle: Pressemeldung Wargaming

Vivien

Vivien

Im Alter von sieben Jahren mit Spyro die Welten erkundet auf der Playstation 2, mit achtzehn versucht mit der Horde gegen die Allianz zu gewinnen. Mit fünfundzwanzig auf einer Yacht gegen andere Soldaten kämpfen, und als Hüter in Destiny unterwegs. Ja ich habe viele Reisen hinter mir, doch auch im ,,Real Life´´ bin ich gerne im Airsoft Bereich unterwegs. Games egal in welcher Form sind und waren schon immer meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.