Im Test- Death Stranding

Wir haben für euch Death Stranding getestet, in den Hauptprotagonist Sam Bridges ( Norman Reedus) sich auf eine gefährliche Reise begibt um die Menscheit wieder zu verbinden und dem Tod zu trotzden.

Story (Vorsicht Spoiler Alarm):

Nach dem Sam ( Norman Reedus bekannt aus der Serie ,,The Walking Dead´´) auf der Flucht vor den GDs (Gestrandete Tote) einen Unfall hatte, flüchtet er in eine Höhle vor dem Zeitregen, der die Menschen in Sekunden altern lässt. Auch eine Frau ist in der Höhle, sie stellt sich als Fragile vor von Fragile Express. Sie ist die letzte aus ihrem Team, die überlebt hat. In der Höhle kommt es nochmals zu einer Begegnung mit den GDs, doch durch das leise Verhalten von Sam und Fragile werden sie nicht bemerkt von den unsichtbaren gestalten. Fragile bemerkt das Sam auf GDs reagiert mit der Haut, er bekommt einen Hautausschlag.

Sam teilt ihr mit, dass er den Exikotions Faktor stufe 2 hat, und ein DOOM ist. Als Sam sich dann auf den Weg nach Capital Knot City macht, um seine Fracht dort abzuliefern, er muss durch Berg und Tal laufen. In Capital Knot City hat er dann seine Fracht abgeliefert und bekommt auch direkt danach einen neuen Auftrag. Er muss mit zwei anderen Mitarbeitern von Bridges eine Leiche wegschaffen. Einer der beiden trägt ein BB (Bridge-Baby) an seinen Körper mit sich (dazu später mehr). Sam war klar für diesen Transport müssen sie durch ein großes GD-Gebiet. Angekommen im GD-Gebiet geht es ganz schnell, Sam und die beiden Männer werden überfallen und verursachen so einen Unfall. Der Fahrer von dem Wagen wird dabei unter das Auto eingeklemmt. Da der Zeitregen in GD-Gebieten sehr Stark ist und der Fahrer seine Schutzkleidung nicht richtig an hat, sieht man, wie er in Sekunden offensichtlich altert. Sein Kollege der mit dem BB versucht ihn unter dem Auto wegzuziehen, doch ohne Erfolg durch seine Schreie vor schmerzen werden GDs auf die beiden aufmerksam. GDs packen sich den Fahrer und ziehen ihn vom Auto Weg.

 

Sein Kollege will ihn vor den gestrandeten Tod Retten und erschießt ihn noch bevor er endgültig verschwunden ist. Dann wird der Mann mit dem BB wie durch Geisterhand kopfüber in die Luft gezogen. Er trennt sich noch in letzter Sekunde von dem BB und wird von einer Monströsen gestallt hochgezogen, die sich zu zeigen scheint. Sam beobachtete das ganz aus der Nähe und nahm, ohne zu zögern, das BB an sich. Dann gab es eine große Explosion, Sam wachte später an einem großen Krater auf, das BB schrie, es war aus seiner Kuppel raus. Sam versuchte das BB, zu beschützen. Doch das BB verschwand und es zeichneten sich kleine Handabdrücke im Sand ab, auch Sams Hände sind Schwarz.

Sam wusste nicht, was passiert. Als Sam in den Himmel zum Horizont sah, sah er fünf gestalten in Menschenform schweben, die an Fäden zu    hängen scheinen. Im Hintergrund hört Sam eine Frau Singen, sie geht ins Meer, Sam folgt ihr, er scheint sie zu kennen. Unter Wasser sieht Sam erneut Menschenartige gestalten die an Fäden hängen und eine große Monstrosität, die sich über der Wasser Oberfläche bewegt. Auf einmal sieht Sam eine Erinnerung des BB. Sam wacht gefesselt in einem Raum auf. Ein Mann namens Deadman stellt sich vor, er erklärt Sam, dass es keine Handschellen sind, sondern Kommunikations Bänder die alle mit den Chiralen Netzwerk verbunden sind in Verbindung treten können. Zudem zeigt es die Karte von Amerika an. Ein kleines Gimik im Spiel ist es das, Monster Energy Dosen auf den Tisch stehen die Sam, wieder neue Ausdauer geben. Deadman erklärt Sam das er aus einem Chiraliogram eine Art Hologramm besteht. Und er sich eigentlich in der Isolierstation befindet, er erzählt Sam, dass die Präsidentin Sam sprechen muss. Nach dem Sam in der Isolierstation angekommen ist, die in Capital Knot City ist begegnert er dem echten Deadman, dieser bringt Sam Umgehens zur Präsidentin. Sam erfährt, dass sie Krebs in Endstadium hat.

Als Sam das präsidial betritt, sieht er die deutlich geschwächte, Präsidenten. An ihrer Seite war Die-Hardman, die rechte Hand der Präsidentin. Er erzählt Sam das es, Sams Mutter Bridget ist. Sam nähert sich Bridget, sie kommt langsam zu sich und spricht zu Sam, dass er dringend zu Amelie muss, er soll mit ihr zusammen Arbeiten das Land wieder aufzubauen.

Doch Sam weigert sich, Bridget lässt nicht locker und hält Sam am Arm fest. Doch Sam (der keine Berührungen von andern Menschen mag) zieht seinen Arm weg, dabei zieht er alles mit sich. Als Sam und Bridget auf dem Boden liegen, sagt ihm Bridget, dass sie auf ihn wartet am Strand. In Folge Stirbt Bridget. Alle Wiederbelebungsversuche bleiben ohne Erfolg. Die-Hardman besteht darauf das der Tod der Präsidentin, unter strengster Geheimhaltung zu behandeln ist, da sonst die Zukunft von Bridges auf Spiel gesetzt wird. Ihre Einäscherung muss so schnell wie möglich vollzogen werden, da nach 48 Stunden Leichen zu einem GD werden. Sam macht sich mit der Leiche auf den Weg zum Hochofen, dort verbrennt er die Leiche. Der Deadman erklärt Sam über das Band auch die andere Fracht zu verbrennen, da diese Defekt sei. Sam sieht, dass es ein BB ist, er weigert sich, es zu verbrennen. Im selben Moment setzt der Zeitregen ein, die Chirale dichte die durch die Verbrennung stattfindet, nimmt stark zu. GDs tauchen auf die sich zeigen in dem sie Handabdrücke auf dem Boden hinterlassen, Sam muss handeln, er verbindet sich mit dem BB. Sam darf sich auf keinen Fall von den GDs erwischen lassen. Weil kommen GDs zu lange mit Menschen in Berührung passiert ein Leeresturz und es bleibt von der Gegend nur ein großer Krater übrig. Sam muss sich also vorsichtig und leise an den GDs vorbeischleichen. In Verbindung mit dem BB kann Sam GDs auch in gestallt form wahrnehmen.

Sam läuft geduckt an den GDs vorbei und muss dabei immer wieder die Luft anhalten. Weil hat Sam einen Kampf steigt, dass Stresslevel vom BB was sich aber durch Schaukeln wieder reguliert. Sam kehrt zurück nach Capital Knot City. Angekommen in Capital Knot City überreicht er Deadman das BB. Die Präsidentin erwartet ihn (Moment mal ist die nicht tot). Sam legt sich aber erst schlafen, dort träumt er von einem Jungen und einer Frau am Strand, die Frau gibt ihm einen Traumfänger. Sam wacht auf und kann jetzt erst mal Duschen gehen. Nach dem Duschen bekommt er die Information, dass es dem BB gut geht. Sam begibt sich ins präsidial. Dort trifft er auf Amelie, sie und Sam haben sich seit zehn Jahren nicht mehr gesehen. Amelie erzählt Sam, dass sie alle Menschen wieder miteinander verbinden möchte im Chiralen Netzwerk. Sam bekommt von Amelie auch aufgeführt, was passiert ist.

Das gesamte Team von Amelie, wurde ausgelöscht. Sie selbst wurde entführt von den Homodemens, die bekanntlich vor nichts zurückschrecken. Sie halten Amelies richtigen Körper fest als Private Versicherung und darf die Stadt, in der sie sich befindet nicht verlassen. Sam steht also vor einem Chiraliogram von Amelie. Amelie hat versucht die Botschaft ihrer Mutter, zu verbreiten. Doch nicht jeder wollte sich Amelie anschließen. Amelie erklärt Sam das es nun an ihm liegt, die Menschen wieder an Chirale Netzwerk zu bringen und miteinander zu verbinden. Dies kann er mit hilfe des Q-Pid machen. Er muss ihren echten Körper finden, damit sie das Land als Präsidentin weiter führen kann (sie ist also die Nachfolgerin). In der zwischenzeit, hat Deadman das BB neu angepasst und überreicht es Sam. Sam weigerte sich erneut, zu Helfen, und bestand darauf, dass er nur ein ganz normaler Bote ist. Er zog sich zurück in seinen privaten Raum, wo er sich wieder schlafen legt. Doch ein Traum über Amelie die ihm dort noch mal die Situation erklärt, lässt ihn umstimmen mit seiner Entscheidung. Somit entschied Sam sich dafür, doch zu helfen. Er nimmt den Q-Pid an sich, um alle wieder miteinander zu verbinden. Und somit beginnt die Reise von Sam ins Unbekannte.

Dieser Story Abschnitt listet auf was in den ersten 2 Stunden im Spiel passiert und beinhaltet, wichtige Bestandteile der Zukunft in dem Spiel. Und zeigt, mit wem wir es eigentlich größtenteils zu tun haben. Ich persönlich finde, man sollte genau am Anfang aufpassen, da diese Informationen wichtig sind für den Verlauf des Spiels. Und zeigt worum es eigentlich geht in dem Spiel.

Die Charaktäre in Death Stranding:

  • Sam Porter Bridges (Norman Reedus)
  • Cliff (Mads Mikkelsen)
  • Amelie (Lindsay Wagner)
  • Fragile (Léa Seydoux)
  • Heartman (Nicolas Winding Refn)
  • Deadman (Guillermo del Toro)
  • Higgs (Troy Baker)
  • Die-Hardman (Tommy Earl Jenkins)
  • Mama (Margaret Qualley)

      

Sam arbeit bei Bridges als Lieferant und transportiert verschiedene Frachten zu ihren Empfängern, Sam reagiert auf den Zeitregen der die Zeit beschleunigt und alles altern lässt. Zudem kann er die Anwesenheit der GDs spüren. Er sieht sie zwar nicht, aber er merkt es sofort, wenn sie in der Nähe sind. In Verbindung mit dem BB kann er sich auch wahrnehmen. Der Odradek-Scanner warnt Sam ebenfalls vor GDs, den trägt er immer mit an seinem Anzug. Im Verteilerzentrum wo er Frachten hin ausliefert kann er sich auch ausruhen, Duschen und richtig auf Toilette gehen. In diesem Prozess werden proben genommen, die Heartman zur Forschung von GDs benutzt.

Das BB, BB ist die Abkürzung für Bridge Baby. Die können dafür sorgen wie oben geschrieben, dass Menschen die mit ihnen Verbunden sind, GDs sehen können. Wenn der Träger unter Stress steht oder sogar von hohen Bergen fällt, erleidet das Baby entweder einen hohen Stressfaktor oder an einer Autotoxemie leiden, dass bedeutet, das der Körper sich selbst angreift. Dies kann aber in einem privaten Raum im Verteilerzentrum behoben werden. Leidet ein BB an einer Autotoxemie kann der Mensch mit dem es Verbunden ist keine GDs mehr sehen. BB werden im Inkubator der im privaten Raum ist mit einer Totmutter verbunden. Dies stellt eine künstliche Verbindung her, die das BB denken lässt, es sei in einer Gebärmutter. Dadurch regeneriert sich das BB auch vollständig. Die Kapseln, in der das BB ist, stellt die Gebärmutter da. Ein BB überlebt nie länger als ein Jahr. BB werden in der 28 Schwangerschaft´s Woche aus der Totmutter geholt und in eine Kapsel getan. In dieser Kapsel wird der Prozess der Entwicklung angehalten. Das heißt, das BB ist soweit entwickelt das es, Erinnerungen aufnehmen kann und lebensfähig ist.

Cliff er ist der Anführer einer Militär-Einheit. Er führt mehre Skellet-Soldaten an. Er taucht auch immer wieder in der Erinnerung vom BB auf, wie er sich liebevoll um das BB kümmert. Und mit der Mutter die im Bett liegt redet. Er redet zum BB immer wieder, das er es nie verlassen wird und beschützen wird.

Amelie ist eine Bekannte von Sam, die ihn beauftragt ihren Körper zu finden damit sie die Nachfolgerin ihrer Mutter wird. Sam und Amelie kenne sich, haben sich aber seit zehn Jahren nicht mehr gesehen. Amelie hat versucht, die Menschen wieder miteinander zu verbinden doch sie scheiterte und wurde entführt.

Heartman ist ein Forscher und Techniker in der Bridge Organisation, der Proben von Sam nimmt, die er beim Duschen oder auf der Toilette von sich abgibt. Zusammen mit Mama tüftelt er an der Forschung, zu den GDs. Mama kann, mit den Proben versuchen wirksame Waffen herzustellen die GDs abschrecken. Entweder eine Blutgranate mit Blut von Sam, oder eine Ex-Granate. Heartman kann nur für 21 Minuten am Leben bleiben. Immer und Immer wieder. Er bleibt in den Phasen dazwischen für drei Minuten Tod.

Mama ist eine Verbündete von Sam, sie scheint nicht nur an Waffen zu tüfteln, sondern auch an GD´s. Sie kümmert sich um ein BB-GD was auch deutlich mit ihr in Verbindung steht. Zudem benachrichtig sie Sam, wenn etwas nicht richtig abläuft und gibt ihn zu vielen neuen Waffen ein Briefing.

Deadman gehört ebenfalls zu Bridges, er hat am Kopf eine riesen große Narbe, die sich an der Stirn entlangzieht, es hat den Anschein, das er dort operiert wurde, und vielleicht sogar dabei gestorben ist. Deadman hat ein großes Interesse daran, die BB zu erforschen. Er bittet Sam immer wieder, zu versuchen mehr Informationen zu BB zu sammeln.

Higgs trägt eine goldene Maske, sie scheint aus Chiralen Kristall zu sein. Higgs ist der Anführer einer großen Terror Einheit. Und hat viele Teile des Landes zerstört. In zusammen Arbeit mit Fragile. Higgs scheint Verbindungen zu vielen Welten zu haben. Er kann GDs kontrollieren und auch wie an einen Seil, was an seinen Händen ist aus anderen Ebenen Welten herziehen. Zudem kann auch Higgs sich an Orte Teleportieren. Auch er trägt ein BB mit sich, wozu es Higgs dient weiß man noch nicht. Aber er nennt es Todesengel. Wenn Higgs seine Maske ausgezogen hat, sieht man wie schwarzes Öl aus seinen Augenläuft.

Fragile ist auch eine Verbündete von Sam, sie ist die Besitzerin von Fragile Express. Dieses Erbe hat ihr, ihr Vater nach seinem Tod hinterlassen. Fragile ihr Anzug warnt sie vor GDs. So ähnlich wie bei Sam mit dem Odradeck-Scanner. Nur das aus dem Anzug von Fragile Stacheln raus kommen. Fragile ist auch eine Bekannte von Higgs. Doch sie musste schnell und bitter merken, das Higgs sie nur ausgenutzt hat. Er hat Städte zerstört und Fragile hat unwissentlich dabei geholfen. Ein Schirm, den sie immer bei sicht trägt lässt sie Teleport Sprünge machen, so wie bei Higgs.

Die-Hardman ist die rechte Hand von Bridget, er trägt eine schwarze Totenkopf-Maske, Die-Hardman kämpft nicht an vorderster Front. Er hält sich im Hintergrund und übermittelt Sam wichtige Informationen zu Personen über die er Aufzeichnungen hat im Datenarchiv.

Mules sind eine Räuberbande die mal für Bridges gearbeitet haben, doch sie haben sich dazu entschieden dies nicht mehr zu machen. Sie überfallen Boten und stehlen ihre Frachten. Sie werden immer wieder von Deadman oder Die-Hardman als gewissenlose Monster dargestellt.

GDs sind, die unsichtbaren gestallten mit denen Sam immer wieder zu kämpfen hat, wenn man sich nicht leise an ihnen vorbeischleicht, schlagen sie schwarze kleine Äste in den Boden. Sie werden deutlich sichtbar sobald sie aus einer Art Öl Flüssligkeit herraussteigen. Wenn sie einen Menschen erstmal gepackt haben, wird dieser Meter weit zurückgezogen. Und es erscheint eine Art Tintenfisch. Da hat man die Möglichkeit, entweder man Flieht, so schnell man kann oder man kämpft gegen ihn. Aber ist der GD zu lange im Kontakt mit dem Menschen verursacht dies einen Leeresturz und von der Gegend ist nur noch ein Krater übrig.

 

Spielumfang:

Death Stranding ist eine Herausforderung, Sam muss immer wieder Frachten ausliefern. Manche Aufgaben sind dabei sehr zeitaufwendig, doch um ein stabiles Netzt auf zubauen sollte er dies machen. Immer wieder kommt er mit GDs in einen Konflikt. Und muss auch mal gegen sie kämpfen. Dann gibt es noch, Mules die es auf die Fracht abgesehen haben. Wenn man Death Stranding online spielt werden euch Schilder, Bauwerke, Brücken, Straßen und vieles mehr von andere Spielern angezeigt, die ihr auch benutzten könnt. Andere Spieler können auch Frachten verlieren. Die könnt ihr dann ausliefern und einlagern in Terminals von Spielern und ein anderer oder der Spieler selbst kann sie dann abholen. Es sind aber nur Frachten von neben Aufgaben. Ich finde, man sollte aufjedenfall im online Modus spielen, das erleichtert sehr. Man kann zusammen arbeiten ohne das man sich kennt. Für alles was gebaut werden kann von Spielern kann man auch Likes geben und bekommen wenn man selbst was baut. Die Schilder, die in der Welt sind können euch auch warnen. Vorsicht GD gebiet oder Vorsicht Zeitregen. Es gibt aber auch Schilder die einen ermutigen sollen, nicht aufzugeben. Ich finde die Funktion recht praktisch. Zumal fühlt man sich dann nicht so alleine in dieser Welt.

 

 

Mit einer Spielzeit von mindestens 40 Stunden ist Death Stranding schon eine echter Herausforderung. Mit Nebenquests kann es sogar auf über 60 Stunden hochgehen. Da viele Wege nur zu Fuß erreichbar sind, ist es auch an einigen Stellen zeitaufwendig. Die Frage ist allerdings, wenn man online spielt erweitert es nicht auch dann die Straße die gebaut worden sind von anderen Spielern? Man darf also zum späteren Zeitpunkt abwarten was passiert. Death Stranding lässt auch viel zeit für Spaß, wenn man zum Beispiel im privaten Raum ist und Sam sich vor dem Spiegel stellt Können Fotos gemacht werden. Ein paar meiner Aufnahmen sind unten. Oder das natürliche Müssen. Jeder muss ja mal auf Toilette. Aber wenn man unterwegs ist, gibt es nur eine Möglichkeit, frei Pinkeln. Hier kann man sich mal seinen Mann stehen und auch etwas rumalbern. In dem man Sam dabei im Kreis dreht oder weit Pinkeln übt. Manchmal tauchen auch so kleine Pilze auf, aufpassen jetzt könnte es peinlich werden. Hier können dann andere Spieler sehen das ihr da hingepinkelt habt. Death Stranding macht Spaß, es ist mal was ganz Neues was Kojima Productions raus gebracht hat. Und ja man kann es auch einen Lieferanten Simulator nennen. Aber das ist es nicht, es ist eine weitreichende Story mit viel liebe zum Detail. Die Grafik der Landschaften ist einfach nur beeindruckend. Und wenn dann sogar die Musik im Spiel einsetzt, gibt es dem Spiel die ganz besondere Note. Man muss auch nicht immer den direkten Weg gehen. Man darf und kann auch mal einen Umweg machen um noch mehr von der fantastischen Landschaft zu sehen. Bevor ich es vergesse, wenn ihr Frachten ausliefert und die dann wenig schaden und auch schnell geliefert wurde, bekommt ihr vom Empfänger Likes, dieses Steigert euer Botenlevel. Und ihr bekommt besondere Items die euch schneller laufen lassen oder sogar mehr tragen lassen.

Screenshots aus meiner Spielzeit von den Fotos.

Die Musik von Death Stranding findet ihr hier bei Spotify.

Im Sommer 2020, soll Death Strandig auch für den PC erschein. Wer es verkaufen wird Digital steht noch nicht fest.

 

 

,,Death Stranding ist mein persönliches Highlight dieses Jahr, es ist ein Meisterwerk.
Ich habe jetzt ca 20 Stunden in Death Strandig verbracht. Und ich bin immer noch wie am
Anfang davon begeistert. Für mich gehört dieses Spiel in jedes Regal der auf Interessante Storys und Herausforderungen steht.´´

 

 

 

Death Stranding

62.95
9.5

Grafik

10.0/10

Story

9.5/10

Steuerung

8.5/10

Spielspaß

9.5/10

Online Modus

10.0/10

Pros

  • Der Online Modus, da man die Bauwerke von anderen Spielern benutzen kann und sie auch hinweise geben können oder man selbst wo welche Gefahren sind.
  • Für den Online Modus brauch man kein Playstation Plus Abo
  • Die Grafik ist atemberaubend
  • Die einzelnen Charaktere sind mit viel Liebe gestaltet worden, und jeder hat seine eigene Geschichte
  • Man kann, die Welt von jedem Blickwinkel wahrnahmen.

Cons

  • Manche Fracht Lieferungen sind leider sehr zeitaufwendig, mit unter ist man eine Stunde dabei
  • Die Story ist oft verwirrend. Und es dauert seine Zeit bis sich alles aufklärt.
  • Schuhe und Ausrüstungen werden auf langen Strecken zu schnell verbraucht.
  • Am Anfang der Story gibt es so viel Input, man muss wirklich aufpassen das man die wichtigen Details nicht verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.