Gamescom 2021- Wird als Hybrid Event geplant

Gamescom 2021- Wird als Hybrid Event geplant

Wir alle vermissen die Gamescom schmerzlich, doch dieses Jahr gibt es eine gute Lösung die auch viele Stammgäste positiv auf die Gamescom 2021 freuen lässt.

Foto: Koelnmesse / gamescom

Letztes Jahr fand die gamescom komplett digital statt, ja das war echt auf eine Art und weise zereißend. Doch dieses Jahr soll es sich ändern, gamescom 2021 als Hybrid-Event. Was genau heißt das für doe Besucher der Gamescom dieses Jahr.

Die Hybrid-Version der gamescom umfasst Besucher in den Hallen, sowie auch digital. Es werden weniger Besucher in den Hallen sein, sowie digitale Warteschlangen. Unsere Meinung der Redaktion, sehr gute Entscheidung„ besonders die digitalen Warteschlangen. Klar wir wissen auch das wird im ersten Jahr nicht 100 % gut laufen. Aber wir wissen auch die Veranstalter der Gamescom hören viel auf die Meinung der Community. Natürlich werden auch Shows wie gewohnt stattfinden. Was ist schon eine Gamescom ohne Shows? Richtig verdammt leise. Und das wichtigste ist ja sowieso das wir unsere Freunde wieder sehen. Und fünf Tage voller Spaß haben werden. Für Fachbesucher und Medienvertreter wird die Business-Area um Halle 11 ausgebaut. Somit ist gewährleistet, dass möglichst viele Fachbesucher ausreichend Platz haben und die Networking-Bedingungen gegeben sind.

Auch die Devcom wird dieses Jahr mit Besuchern und Online Stattfinden. (Wir weisen auf dem Twitch Kanal hin https://www.twitch.tv/devcom_conf)

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. und Mitveranstalter der gamescom:

Mit der gamescom wollen wir im Spätsommer für die Gaming-Fans endlich auch wieder ein Event vor Ort möglich machen. Dabei legen wir in diesem Jahr einen Fokus auf die Super-Fans und auf das Ausprobieren der neusten Spiele vor Ort. Gleichzeitig wird die gamescom 2021 durch das weiterentwickelte digitale Angebot erneut Millionen Menschen weltweit erreichen. Die Ergebnisse der Community-Umfragen bestätigen dieses Konzept, das wir in enger Abstimmung mit vielen der wichtigsten Aussteller entwickelt haben. Keine Frage, die Planungen werden für alle Beteiligten in dieser besonderen Situation sehr viel anspruchsvoller als sonst. Aber die Begeisterung der Gaming-Community ist diese Anstrengungen allemal wert!“

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse dazu:

Den Gaming-Fans vor Ort in Köln sowie online auf der ganzen Welt eine hochattraktive Plattform zu bieten – das ist unser Ziel und darauf arbeiten wir auch dieses Jahr unter Hochdruck hin. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem bereits an kleineren Events erprobten Sicherheitskonzept #B-SAFE4business den Besucherinnen und Besuchern sowie den Ausstellern der gamescom 2021 ein sicheres und ereignisreiches Messeerlebnis bieten werden. Gleichzeitig werden wir die Erfahrungen, die wir mit der gamescom 2020 und anderen Messen wie der DMEXCO @home gesammelt haben, nutzen, um Fans, Fachbesucher und Austeller zur gamescom 2021 auch online effektiv zusammenzubringen. Denn eines ist klar: Hybriden Events gehört die Zukunft.“

Mit B-SAFE4business sicher auf dem Messegelände

Um euer gamescom Erlebniss in Corona-Zeiten so sicher und so erfolgreich wie möglich zu machen, hat die Koelnmesse nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und in enger Abstimmung mit den Behörden in Köln eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, die lückenlos ineinandergreifen und das Miteinander auf dem Messegelände regeln. Diese Maßnahmen behandeln unter anderem Hygiene- und Abstandsregeln, Regelungen zum Standbau sowie Lösungen, die für einen sicheren Messealltag sorgen wie beispielsweise ein digitales Management an den Ständen.

https://www.gamescom.de/besafe

 

Ihr merkt die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Eins steht fest, gamescom wird zurückkommen egal wie. Und wir werden uns alle bald wiedersehen und die neusten Games zusammen Spielen.

Der Ticketverkauf wird für Mai 2021 geplant.

Quelle: Pressemeldung: Gamescom / Koelnmesse

 

 

 

Vivien

Vivien

Im Alter von sieben Jahren mit Spyro die Welten erkundet auf der Playstation 2, mit achtzehn versucht mit der Horde gegen die Allianz zu gewinnen. Mit fünfundzwanzig auf einer Yacht gegen andere Soldaten kämpfen, und als Hüter in Destiny unterwegs. Ja ich habe viele Reisen hinter mir, doch auch im ,,Real Life´´ bin ich gerne im Airsoft Bereich unterwegs. Games egal in welcher Form sind und waren schon immer meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.