Blizzcon19-Diablo kehrt zurück

Die neuste Inkarnation von Blizzard Entertainments genredefinierender Action-Rollenspielreihe kehrt mit düsterem, intuitiven Gameplay, vielen Anpassungsmöglichkeiten, noch mehr Beute und unendlichen Abenteuern zurück

Sanktuario wird bedroht von einem uralten Übel, das Santuario in die Dunkelheit hüllen möchte. Neue Helden wurden gerufen, um die neuen Herausforderungen zu bestehen. Blizzard hat heute Diablo IV bekannt gegeben. Das neue Kapitel von Diablo wurde auf der BlizzCon 2019 angekündigt. Dort können Besucher die erste öffentliche Demo testen. In Diablo IV haben die Spieler die Möglichkeit, ihren eigenen Weg durch die Welt von Sanktuario zu bahnen. Eine Höllenlandschaft, mit Dämonen, die jede Hoffnung im Keim ersticken lässt.

Diablo IV bleibt sich selbst treu und enthält viele schreckliche Monster. Natürlich bleibt, die jagt nach Beute nicht außen vor. So wie die Spielbarkeit von endlosen, Abenteuer in dieser Welt. Die Spieler können in Dungeons hinab steigen, die mit schweren Gegnern aber auch wertvollen Schätzen gefüllt sind.  Auch wird den Spieler geboten sich in einer gemeinsamen Welt zu begegnen, um vereint gegen das böse zu kämpfen oder im PVP-Modus.

Sanktuario ist seit mehr als 20 Jahren die Heimat der Diablo Spieler. Mit viel Freude konnte Blizzard heute am 1.11.2019 Diablo IV ankündigen. Spieler müssen die Welt von dem Bösen befreien, um den Menschen wieder neue Hoffnung zu geben. Sanktuario ist eine nahtlose Landmasse, mit Regionen mit von Werwölfen heimgesuchten Wälder von Scosglen, bis hin zur Wildnis der Trockensteppe.

Auf der Blizzcon wurden schon drei Charakterklassen vorgestellt.

  • Der Barbar ist für seine unvergleichliche Stärke und seinen brutalen Nahkampf bekannt. Er benutzt im Kampf ein neues und mächtigeres System namens Arsenal, durch das er vier verschiedene Waffen ausrüsten und blitzschnell zwischen ihnen wechseln kann, indem er sie einzelnen Angriffen zuweist.
  • Die Zauberin hat ihre Wurzeln in Diablo II und gebietet über die Elemente, um ihre Feinde zu vernichten. Sie spießt sie mit Eiszapfen auf, lässt Blitze auf sie niederfahren oder beschwört brennende Meteore vom Himmel herab.
  • Der Druide ist ein wilder Gestaltwandler, der sich dank seines aktualisierten Spielstils in Sekundenschnelle von seiner menschlichen Form in die eines Werwolfs oder Werbärs verwandeln kann, um die Dämonen der Brennenden Höllen den Zorn der Natur spüren zu lassen.

Die drei Charaktere werden dem Vermächtnis gerecht. Sie sind ein gutes Beispiel worauf Diablo IV aufgebaut ist. Natürlich kann man die Charaktere individuell anpassen und mit Talentbäumen und Fertigkeiten stärken.

Diablo IV wurde mit der neusten Technologie entwickelt, die die Reihe in neue düstere Tiefen führt. Das Spielerlebnis soll man nicht nur hören, sondern auch fühlen, um ein fesselndes Erlebnis zu schaffen.

Diablo IV ist noch in der Entwicklung und wird für Playstation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Hier könnt ihr weiter Informationen finden. www.diablo.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.