Battlefield V- Wake Island kehrt zurück

EA und DICE kündigen rechtzeitig zu den Feiertagen die Rückkehr einer der wohl beliebtesten Karten in der Geschichte der Battlefield-Reihe an: Wake Island. Die Karte erscheint kostenlos am 12. Dezember ab 10 Uhr als Teil des neuesten Tides of War-Updates, Kapitel 5: Pazifikkrieg.

Wake Island feierte 2002 ihr Debüt als E3-Demo für Battlefield 1942. Seitdem war die Karte in zahlreichen Battlefield-Titeln wie Battlefield 1943, Battlefield 2, Battlefield 3 und nun auch in Battlefield V enthalten. „Mr. Battlefield“ Lars Gustavsson hat in einem Blogartikel kürzlich über die Geschichte von Wake Island gesprochen.

Battlefield-Veteranen können diese legendäre Karte mit dem klassischen Layout erneut besuchen, kommen aber in den Genuss der Optik, der Sounds und der Funktionen von Battlefield V, einschließlich der bahnbrechenden Barrikadenmechanik. Wake Island bietet die rasante Action des Durchbruch-Modus, unterstützt aber auch den traditionelleren Sturmeroberung-Modus. Beide Gameplay-Modi garantieren ununterbrochene Action, wenn mehrere Trupps um die Eroberung ihres Einsatzziels kämpfen.

Um Soldaten bei der Vorbereitung auf die Schlacht zu unterstützen, haben die Entwickler im Folgenden außerdem einige Tipps zusammengestellt, mit denen sich Spieler auf Wake Island durchsetzen können. 

  • In „Durchbruch“ erhalten die Angreifer im ersten Sektor Panzer, die Verteidiger nicht. Angreifer sollten diesen Vorteil nutzen, und im Hotel verschanzte Verteidiger ausschalten. Verteidiger können als Gegenmaßnahme Barrikaden errichten.
  • Angreifer können theoretisch auch den Hangar zerstören. Verteidiger sollten schnellstmöglich Panzerfallen errichten, um das Vorrücken der Panzer in den Hangar zu verhindern.
  • Einige Bunker können zerstört werden, andere nicht. Verteidiger können die Gänge zu den Bunkern zu ihrem Vorteil nutzen, indem sie Engstellen schaffen.
  • Der letzte Sektor ist das Primärziel für Artillerieangriffe oder Verstärkung mit Raketen. Diese sollten unbedingt genutzt werden.
  • Die kleinen Boote sollten nicht unterschätzt werden. Sie sind schnell, wendig und perfekt für Flankenmanöver.

Auf Wake Island könnt ihr euch in den Nahkampf stürzen, den Feind frontal attackieren oder ihn mit Amphibienfahrzeugen flankieren. Egal, ob als Angreifer oder Verteidiger, dass offene Sandbox-Design bietet wie die Originalkarte für jede Situation verschiedene Ansätze.

Wake Island auf einen Blick

Einheiten:

  • Infanterie
  • Flugzeuge
  • Fahrzeuge
  • Boote

Größe:

  • Mittel

Tempo:

  • schnell (Durchbruch-Modus)
  • langsam (Eroberung-Modus)

Wake Island unterstützt Kämpfe an Land, zu Wasser und in der Luft und abhängig vom gewählten Spielmodus unterschiedliche Geschwindigkeiten. Während „Durchbruch“ rasante Action bietet, erlebst du in „Sturmeroberung“ die klassische, etwas langsamere Version von Battlefield V

Aufgrund der Kartengröße variiert der Grad der Action abhängig von der aktuellen Position der Spieler auf der Insel. Während alle Flaggen auf Nahkämpfe ausgerichtet sind, wurden die Bereiche zwischen den Flaggen für ein langsameres Gameplay konzipiert. Ferner gibt es auch Kartenbereiche, die sich für die Aufklärer-Klasse eignen, in denen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Risiken und Belohnungen allerdings im Vordergrund steht.

Durchbruch-Sektoren und Eroberungspunkte

Nun die Hauptabschnitte von Wake Island. Die unten aufgelisteten Eroberungspunkte (oder Flaggen) basieren auf „Durchbruch“, vermitteln aber ein gutes Gefühl für die Umgebung in allen Modi. „Durchbruch“ auf Wake Island ist eine großartige Kombination aus üppiger Vegetation, die im Laufe des Spiels trockenen Industriegebieten weicht.

Eroberungspunkt A: Hotel

Neben der Kaserne bildet dieses erst teilweise fertiggestellte Gebäude einen Teil des ersten Sektors von „Durchbruch“. Spieler, die auf Peal Island landen, gelangen auf vordefinierten Wegen sicher zum Hotel.

Eroberungspunkt B: Kaserne

Ausgehend vom Hotel überqueren die Spieler eine Brücke, die zu der Kaserne führt, die es auch auf der realen Insel gab. Hier lebten die meisten Bewohner von Wake Island

Eroberungspunkt C: Hangar

Nach der Eroberung des ersten Sektors rücken die Angreifer zum Hangar vor. Auf der tatsächlichen Insel stand hier ein Terminalgebäude, das DICE allerdings durch den Hangar ersetzt haben.

Eroberungspunkt D: Munitionsdepot

Auch im nächsten Sektor gibt es zwei Flaggen: Munitionsdepot und Öltanks. Wie der Name schon sagt, lagert hier die gesamte Munition und ja, ihr könnt sie in die Luft jagen.

Eroberungspunkt E: Öltanks

Die zweite Flagge des dritten Sektors ist ein Bereich, in dem Treibstoff für Flugzeuge gelagert wird. Diese Nahkampfflagge kann das Blatt in diesem Sektor jederzeit ändern. Angreifer können diesen Kontrollpunkt flankieren und erobern.

Eroberungspunkt F: Dock

Die letzte Flagge in „Durchbruch“. Vor den Docks gibt es einen Schützengraben, die Verteidiger besetzen können, um die Angreifer aufzuhalten. Scharfschützen im Team der Verteidiger können auf einem Turm am Zugang zu den Docks gehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.