Apex Legends- Saison 4 startet heute

Respawn Entertainment startet mit der Veröffentlichung von Saison 4 Assimilierung das nächste Kapitel von Apex Legends. In Saison 4 versinkt Rand der Welt in Dunkelheit, wenn Revenant, das skelettierte Simulakrum, als nächste offizielle Legende von Apex Legends die Arena betritt.

Mit Apex Legends Saison 4 – Assimilierung führt Respawn eine Vielzahl neuer Features und Änderungen in Apex Legends ein:

  • Karten-Update – In Rand der Welt wurde ein riesiger Ernter von Hammond Robotics in Stellung gebracht, der Capitol City zerstört und die gesamte Arena mit Bächen aus Lava durchzogen hat. Eine Übersicht aller Änderungen in Rand der Welt gibt es hier.
  • Neue Waffe – Das Kammerverschluss-Scharfschützengewehr Sentinel, das Spielern dank seiner speziellen Lademechanik die Anpassung ihrer Schüsse (langsam, schnell, aufgeladen) ermöglicht.
  • Battle Pass – Mehr als 100 exklusive Objekte wie legendäre Skins, Apex-Packs, Ladebildschirme, Musik-Packs und mehr.
  • Ranglisten-Serie 3 – Spieler feilen an ihren Fähigkeiten und sammeln in Ranglisten-Serie 3 Ansehen. Die dreimonatige Serie besteht aus zwei Splits mit separaten Soft-Resets. Für Spieler, die auf der Wettkampfleiter nach oben klettern, führt Ranglisten-Serie 3 mit dem Meister-Rang einen neuen Rang zwischen Diamant und Apex Predator ein. Weitere Details über Ranglisten-Liga-Serie 3 finden sich hier.

 

Was das Design angeht, wollen Respawn Entertainment mit einem Karten-Update in erster Linie erreichen, dass die Spieler neue Entscheidungen treffen.

Am Ende einer Saison habt ihr vermutlich einen oder mehrere bevorzugte Landepunkte. Möglicherweise geht ihr von eurem Startpunkt bevorzugt in eine bestimmte Richtung, was wiederum dazu führt, dass sich im Laufe der Saison viele eurer Spiele ähnliche anfühlen.

Respawn will euch neue Ansätze für das Spiel und in diesem Fall die Karte anbieten, damit sich jeder Absprung, jede Drehung und jedes Feuergefecht möglichst frisch anfühlt. Hier sind einige Dinge, die wir in Saison 4 machen, um hoffentlich genau das zu erreichen.

Der Planetenernter

Wenn ihr über Rand der Welt abspringt, seht ihr sofort den Planetenernter, mit dessen Hilfe Hammond Robotics aus unbekannten Gründen wertvolle Metalle aus dem Kern des Planeten fördert. Der rote Strahl ist auf der gesamten Insel zu sehen, erleichtert Spielern die Orientierung und gibt ihnen ein besseres Gefühl für das Zentrum der Karte.

Wer Saison 3 auf Rand der Welt gespielt hat, weiß, das „Treibstoffdepot“ vor allem in der Spätphase des Spiels sehr beängstigend sein kann. Da diese Position das Zentrum der Karte bildet, gibt die Verlagerung dieser Location den Spielern mehr Möglichkeiten, die neuen Inhalte häufiger zu erleben.

Aufgrund seiner Größe und der verschiedenen Ebenen ist der Planetenernter mit nichts auf Rand der Welt vergleichbar und erweitert das Spiel damit um aufregende neue Gameplay-Optionen. Kämpfe sind in sich weitgehend geschlossen, da Squads vorzugsweise durch die langen Gänge in den Kampf eingreifen werden, die zum Zentrum der Struktur führen. Dadurch müssten Drittsquads leichter einzuschätzen und abzuwehren sein.

Angesichts der instabilen vulkanischen Gegebenheiten auf Rand der Welt ist es keine Überraschung, dass der Planetenernter eine riesige, mit Lava gefüllte Kluft erzeugt hat, die Capitol City in zwei Hälften teilt.

Capitol City zerbricht in zwei Teile

Capitol City war der größte POI in Saison 3 und bot gleich nach der Landung jede Menge Action. Durch die Spaltung von Capitol City durch die Kluft und die Schaffung einer Todeszone zwischen beiden Teilen (der auch eines der Fabrikgebäude zum Opfer fiel) haben die Designer das Gebiet in zwei separate Zonen unterteilt, in denen ihr abspringen und kämpfen könnt: Fragment Ost und Fragment West.

Die breite Kluft kann nur an zwei Stellen (mittels einer Seilrutsche bzw. einer ehemaligen Hochaus-Verbindungsbrücke) überquert werden Dadurch können Teams nach der Landung eine Seite unter Kontrolle bringen, ohne Gefahr zu laufen, auf einen dritten Trupp aus dem anderen Teil der Stadt zu stoßen. Ist euch die Baustelle zu heftig? Landet in Fragment Ost und kontrolliert mit Wattson oder Caustic die Engstellen, um für zusätzliche Sicherheit zu sorgen. Natürlich können Pathfinder und Octane ihre ultimativen Fähigkeiten einsetzen, um ihr Team durch jedes Gebiet zu bringen.

Der Aufwind

Das ursprüngliche Design der neuen Kluft sah vor, dass ihr im Falle eines misslungenen Sprungs in den Tod stürzt. Resawn wollte diesem Abgrund Relevanz verleihen – damit ihr die Brücken kontrollieren müsst, um die Kluft zu überqueren. Dadurch konnten einige Legenden glänzen (Pathfinder/Octane bei der Überquerung, Caustic/Wattson bei der Verteidigung der Brücke) und es kam zu intensiven Feuergefechten, wenn sich der Ring näherte. Allerdings war ein tödlicher Absturz  zu frustrierend. Respawn wollte schließlich nicht, dass ihr die neuen Änderungen an der Karte meidet, weil ihr das Spielerlebnis als unfair empfinden könntet.

Springt ihr jetzt in die Kluft, die Capitol City durchzieht, trägt euch der heiße Aufwind nach oben, damit ihr die Spalte überqueren und auf der anderen Seite landen könnt. Dies wird durch zwei Dinge ausbalanciert. Zum einen fügen euch Hitze und glühende Aschepartikel 25 Punkte Schaden zu. Diesen Schaden erleidet ihr bei jedem Sturz in die Kluft. Zum anderen kommt ihr im Third-Person-Modus nur sehr langsam voran. Für feindliche Spieler in eurer Nähe seid ihr in dieser Zeit nicht viel mehr, als eine fliegende Beute-Piñata.

Die Wettkampfintegrität ist bei der Entwicklung neuer Features immer ein wichtiger Faktor, und bei diesem Feature ging es uns in erster Linie darum, Spielern die Flucht vor aussichtslosen Kämpfen durch einen beherzten Sprung in die Kluft zu ermöglichen. Durch den Schaden und das langsame Vorankommen haben die Spieler während eines Feuergefechts Respekt vor der Kluft, können in ruhigeren Momenten aber mit dieser neuen Komponente experimentieren, ohne auf der Stelle zu sterben.

Vermessungscamp

Das Vermessungscamp ist ein neuer, kleiner POI in den Schneefeldern zwischen Epizentrum und Himmelshaken. Dies ist ein weiteres Camp, das den Druck von Locations wie Capitol City, Raffinerie und Epizentrum ein wenig abbauen soll. Außerdem ermöglicht es neue Ansätze, wie den Vorstoß durch den Eisenbahntunnel zum Himmelshaken.

Da dieser POI sehr klein ist, wollten wir ihn ein wenig aufpeppen. Also haben wir Waffenregale eingebaut.

Waffenregale

Hierbei handelt es sich um garantierte Waffen auf Regalen in den kleinen Gebäuden des Vermessungscamps. Ihr kennt sie vermutlich aus dem Training und vom Schießstand. Dies sollte Spieler, die eine gute Waffe einer herausragenden Absprungposition vorziehen, vor einige neue Entscheidungen stellen.

Wir lieben es, Battle-Royale-Regeln auf den Kopf zu stellen und sind schon gespannt, wie dieses Feature die Absprungpositionen der Spieler beeinflussen wird.

Angesichts dieser Updates und einer neuen Stadtübernahme, die im Laufe von Saison 4 erscheinen wird, hoffen wir, dass ihr vom neuen Rand der Welt genauso begeistert sein werdet wie wir!

Anlässlich des legendären ersten Jahres von Apex Legends können sich alle Spieler ein Geburtstagsgeschenk sichern, indem sie sich ab morgen bis zum 14. Februar bei Saison 4 – Assimilierung anmelden. Die kostenlosen Anmeldungsgeschenke umfassen einen Jahr 1 Origami-Flieger-Talisman, eine Jahr 1-Treueplakette sowie 10.000 EP für das erste Match des Tages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.